Ehemalige Sprüche der Woche

06

MAI

Schlüssel zum Glück

Vertrauen ist der Schlüssel zum Glück, sagte der Schmetterling und küsste die Raupe.


18

FEB

Zen-Gedanke

Gehe das Risiko ein, durch deine Beziehungen verändert zu werden.

(Zen-Gedanke)


18

FEB

Aus Japan

Das Glück kommt zu denen, die lachen.

(aus Japan)


18

OKT

Winston S. Churchill

Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.

(Winston S. Churchill)


11

OKT

Theodor Fontane

Das Alter, das man haben möchte, verdirbt das Alter, das man hat.

(Theodor Fontane)


04

OKT

George Eliot

Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.

(George Eliot)


27

SEP

George Marshall

Kleine Taten, die man ausführt sind besser, als große, die man plant.

(George Marshall)


20

SEP

Alte Gärtnerweisheit

Man muss die Blätter fegen wie sie fallen.

(Alte Gärtnerweisheit)


13

SEP

Konfuzius

Wer ständig glücklich sein will, muss sich oft verändern.

(Konfuzius)


06

SEP

Albert Einstein

Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

(Albert Einstein)


30

AUG

Rene Decartes

Nichts ist so gerecht verteilt, wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon hat.

(Rene Decartes)


23

AUG

Seneca

Nicht, weil es so schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es so schwer.

(Seneca)


18

AUG

Raph Waldo Emerson

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selber einer zu sein.

(Raph Waldo Emerson)


02

AUG

Friedrich Hebbel

Am Regenbogen muss man nicht Wäsche aufhängen wollen.

(Friedrich Hebbel)


26

JUL

Christoph Lehmann

Wer sich des Fragens schämt, der schämt sich des Lernens.

(Christoph Lehmann)


19

JUL

Marie von Ebner-Eschenbach

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins.

(Marie von Ebner-Eschenbach)


12

JUL

aus dem Sudan

Ein großer Stuhl macht noch keinen König.

(aus dem Sudan)


05

JUL

aus Griechenland

Vergangenem nachtrauern heißt Gegenwärtiges versäumen.

(aus Griechenland)


28

JUN

aus Rumänien

Im Garten der Zeit wächst die Blume des Trostes.

(aus Rumänien)


21

JUN

Nisami

Je dunkler die Nacht, desto heller der Morgen.

(Nisami)


14

JUN

Ralph Waldo Emerson

Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.

(Ralph Waldo Emerson)


07

JUN

aus China

Wahrlich reich ist nur der, der nichts besitzt, das er verlieren könnte.

(aus China)


31

MAI

Schiller

Die Fantasie ist ein ewiger Frühling.

(Schiller)


24

MAI

Eleonore Rozaneh

Der Zweifel ist das Wartezimmer der Erkenntnis.

(Eleonore Rozaneh)


17

MAI

Goethe

Wie es auch sei, das Leben ist gut.

(Goethe)


10

MAI

Goethe

Wo viel Licht ist, ist starker Schatten.

(Goethe)


25

APR

Honoré de Balzac

Eine Familie, die leiblich und geistig vereint ist, gehört zu den seltenen Ausnahmen.

(Honoré de Balzac)


18

APR

Marie v. Ebner

Das meiste haben wir gewöhnlich in der Zeit getan, in der wir meinen, nichts getan zu haben.

(Marie v. Ebner)


11

APR

Hermann Hesse

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

(Hermann Hesse)


04

APR

Georg Christoph Lichtenberg

Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen?

(Georg Christoph Lichtenberg)


28

MRZ

Francois Mitterand

Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern diese Angst zu überwinden.

(Francois Mitterand)


21

MRZ

Abraham Lincoln

Das beste an der Zukuunft ist, dass sie uns immer einen Tag nach dem anderen serviert wird.

(Abraham Lincoln)


28

FEB

Christian Andersen

„Leben ist nicht genug“, sagte der Schmetterling. „Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu!“

(Christian Andersen)


21

FEB

Antoine de Saint-Exupéry

So ist das Wesentliche einer Kerze nicht das Wachs, das seine Spuren hinterläßt, sondern das Licht.

(Antoine de Saint-Exupéry)


14

FEB

Thomas Paine

Haltung lässt sich leichter bewahren als wiedergewinnen.

(Thomas Paine)


07

FEB

Aurelius Augustinus

In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.

(Aurelius Augustinus)


31

JAN

Aus Japan

Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen.

(Aus Japan)


24

JAN

Moliére

Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht.

(Moliére)


17

JAN

Robert Frost

Glück gleicht durch Höhe aus, was ihm an Länge fehlt.

(Robert Frost)


10

JAN

Aus Japan

Hat man etwas im Herzen, spricht es das Auge, als sei es der Mund.

(Aus Japan)


03

JAN

Spruch der Tuareg

Wenn man den Weg verliert, lernt man ihn kennen.

(Spruch der Tuareg)


27

DEZ

Mencius

Ein großer Mensch ist, wer sein Kinderherz nicht verliert.

(Mencius)


20

DEZ

Ingrid Bergmann

Glück ist immer, was man dafür hält.

(Ingrid Bergmann)


13

DEZ

Pavel Kosorin

Es gibt für jede Situation eine gute Lösung, wenn gute Menschen mitwirken.

(Pavel Kosorin)


06

DEZ

Chinesische Weisheit

Besser auf neuen Wegen etwas stolpern, als in alten Pfaden auf der Stelle zu treten.

(Chinesische Weisheit)


22

NOV

Ovid

Glücklich, wer das, was er liebt, auch wagt, mit Mut zu beschützen.

(Ovid)


08

NOV

Prentice Mulford

Wenn Du helle Dinge denkst, zieht Du helle Dinge an.

(Prentice Mulford)


01

NOV

Leo Nikolajewitsch Tolstoi

Es ist viel besser nichts zu tun, als Nichtiges zu tun.

(Leo Nikolajewitsch Tolstoi)


25

OKT

Viktor Suchy

Nur wer das Fallen selber kennt, verzeiht.

(Viktor Suchy)


18

OKT

Norbert Blüm

Die Zukunft wird nicht einfach die Verlängerung der Gegenwart sein.

(Norbert Blüm)


11

OKT

Adolph von Knigge

Was ich gut kann, mache ich sehr gut. Was ich nicht kann, mache ich gut.

(Adolph von Knigge)


04

OKT

Albert Schweitzer

Wo Licht in den Menschen ist, scheint es aus ihnen heraus.

(Albert Schweitzer)


27

SEP

Janine

Nichts ist, wie es zu sein scheint.

(Janine)


20

SEP

Novalis

Wir leben alle von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

(Novalis)


13

SEP

David Heine

Die Schönheit der Dinge lebt in der Seele dessen, der sie betrachtet.

(David Heine)


06

SEP

Meister Eckhardt

Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart.

(Meister Eckhardt)


23

AUG

Friedrich von Schlegel

Nur wer einig ist mit der Welt, kann einig sein mit sich selbst.

(Friedrich von Schlegel)


16

AUG

Bernhard Bolzano

Glücklich sein und andere glücklich machen – das ist die Aufgabe des Menschen.

(Bernhard Bolzano)


09

AUG

Jean Paul

Wer hofft, hat schon gesiegt und siegt weiter.

(Jean Paul)


02

AUG

Vauvenargues

In der Natur gibt es keine Widersprüche.

(Vauvenargues)


Physiotherapie Janine Vogel

Augsburger Weg 16
33102 Paderborn

Fon: 0 52 51 . 2 05 41 56

E-Mail: janine@physio-vogel.de

Öffnungszeiten und Anfahrt

Alle Beiträge